Janus Medien - Logo -  Zur Startseite - Internet Web Print Druck Medien  
Janus Medien - Design - Internet Web Print Druck Medien Janus Medien - Methodologie - Internet Web Print Druck Medien Janus Medien - Technologie - Internet Web Print Druck Medien Janus Medien - Portfolio - Internet Web Print Druck Medien Janus Medien - Über uns - Internet Web Print Druck Medien Janus Medien - Kontakt - Internet Web Print Druck Medien
Janus Medien - Platzhalter -  Internet Web Print Druck Medien
Janus Medien - Icon > -  Internet Web Print Druck Medien Suchmaschinenoptimierung - SEO und Suchmaschinen Lexikon und Glossar
Janus Medien - Platzhalter -  Internet Web Print Druck Medien
7x7 transparent Bild
7x7 transparent Bild
Janus Medien - Platzhalter -  Internet Web Print Druck Medien
 


Klicken Sie auf einen Buchstaben mit dem der entsprechende Begriff beginnt;

SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschinenoptimierung Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe A SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe B SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe C SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe D SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe E SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe F SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe G SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe H SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe I SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe J SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe K SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe L SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe M SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe N SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe O SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe P SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe Q SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe R SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe S SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe T SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe U SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe V SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe W SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe X SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe  Y SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO SEO Lexikon  Begriffe Z SEO - Suchmaschinenoptimierung Lexikon, Suchmaschine Glossar, Top Pagerank mit Janus Medien SEO

SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar,
Begriffe K - Katalog bis Kryptographie

Katalog
Bei einem Katalog handelt es sich um ein Dateiverzeichnis und wird häufig auch als Web-Katalog, Branchen-Verzeichnis oder Directory (zu deutsch: Adressbuch bezeichnet. Mit Katalog wird eine Webseite bezeichnet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, andre Webseiten in eine Datenbank aufzunehmen und diese nach Kategorien zu sortieren. Ähnlich wie bei Suchmaschinen können Kataloge aufgesucht werden um nach entsprechenden Abfragekriterien zu suchen. Die Ergebnisse einer solchen Suche werden als Linkliste bereitgestellt. In der Regel werden die Einträge in einen Katalog jedoch manuell von Redakteuren vorgenommen. Dies bedeutet, das ein Katalog sehr personalintensiv ist und damit auch im Unterhalt teuer. Die Einträge in solche Kataloge ist daher häufig kostenpflichtig. Einer der wenigen großen Kataloge, wo der Eintrag kostenlos ist, ist das ODP. Ein Eintrag in Kataloge ist sehr sinnvoll, da die Suchmaschinen zur Berechnung der Link Popularity die Einträge in bestimmte Verzeichnisse berücksichtigen. Ein Eintrag im ODP kann den Page Rank bei Goolge beispielsweise positiv beeinflussen.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kategorie
In Kategorien gegliederte Verzeichnisse basieren auf einer thematischen Verzeichnisstruktur, die durch Mitarbeiter manuell erstellt und gepflegt wird. Für einen Eintrag in ein Verzeichnis sollte ist wichtig, dass vor der Anmeldung die am Besten zutreffende Kategorie für die Website ermittelt wird. Dieses gilt umso mehr vor dem Hintergrund der diskutierten Theorie, dass Suchmaschinen Links aus einem thematisch verwandten Umfeld höher bewerten könnten als andere.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kbsp
Bei Kbps handelt es sich um eine Abkürzung für die Bezeichnung Kilo bit per second. Dabei handelt es um eine Maßeinheit, die die Geschwindigkeit der Datenübertragung innerhalb eines Kommunikationssystems bzw. einer Datenleitung angibt. Bei einem Kilo bit per second (KbpS) handelt es sich um 1.000 bit pro Secunde oder anders um 10exp3 bit pro Sekunde. Wie hoch die Datenübertragungsgeschwindigkeit ist, hängt von mehreren Kriterien ab. Beispielsweise von der Qualität der Leitung, von dem verwendeten Übertragungsprotokoll und der Bandbreite, die zur Verfügung steht. Grundsätzlich wird zwischen der Nettodaten- und der Bruttodatentransferrate unterschieden. Die Nettodatentransferrate zählt lediglich die relevanten Nutzdaten, dagegen enthält die Bruttotransferrate auch die Adress- und Prüfsummeninformationen.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kettenbriefe
Bei einem Kettenbrief handelt es sich um eine E-Mail, die die Aufforderung enthält, die Mail an eine bestimmte anzahl von Empfängern zu versenden. In früheren Zeiten waren Kettenbriefe in Form von Briefen sehr bekannt, das Internet schafft hier ein neues Medium. Meist wird mit Folgen gedroht, wenn die Mitteilung nicht weitergesendet wird und im Gegenzug erhält man beim Weitersenden angeblich eine Belohnung. Kettenbriefe sollen dabei meist einen ganz bestimmten Zweck erfüllen, wie beispielsweise eine Mitteilung verbreiten, lediglich um an E-Mail Adressen zu kommen oder die Störung von Kommunikationsdiensten. Aber auch zur indirekten Belästigung von bestimmten Personen, deren Telefonnummer einfach mit angegeben wird. Zur Verbreitung eines Kettenbriefes wird die Wirkungsweise des „Schneeballsystems“ genutzt. Der HOAX stellt eine besondere Form des Kettenbriefes dar. Hier wird eine Mitteilung gemacht, die von vielen als sehr wichtig gehalten wird und daher auch weitergeleitet wird (z.B. Warnung vor einem Virus).

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyboard
Mit Keyboard bezeichnet man nichts Anderes als die Tastatur von PCs, Notebooks oder PDAs. Je nach Land bzw. Sprache kann die Tastenbelegung beliebig variieren. Beispiel: auf einer Tastatur aus Deutschland befinden sich "Ä", "Ö" und "Ü". Da diese Buchstaben beispielsweise im englischen Alphabet überhaut nicht vorhanden sind, sind auch keine Tasten damit belegt. Will man ein solches Zeichen - also allgemein gesprochen - Zeichen, die auf der "landeseigenen" Tastatur nicht vorkommen - in ein Schriftstück integrieren, so muss man diese von Hand in die gewünschte Position bringen. Dazu kann man beispielsweise "Sonderzeichen" einfügen - Sie finden diese in Ihrem Schreibprogramm. Deren Herkunft sind sogenannte TTF-Files - also "Schriftarten", die auf Ihrem Computer installiert sind. Das gewünschte Zeichen lässt sich von diesem Menü aus mit weniger Mausklicks an der gewünschten Stelle einfügen. Außerdem kann man sog. "Shortcuts" verwenden, um oftmals genutzte Zeichen unter Zuhilfenahme einer Tastenkombination, die man selbst festlegen kann, innerhalb von Sekunden in einen Text zu integrieren.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keylogger
Unter dem Begriff Keylogger versteht man ein Spyware-Programm mit dessen Hilfe man die Aktivitäten an der Tastatur und der Maus eines Benutzers aufzeichnen kann. Zumeist ist der Einsatz von solchen Programmen illegal. Keylogger werden meist von den Antivirenschutzprogrammen erkannt, jedoch sollten diese immer mit den neuesten Signaturen ausgerüstet sein. Ein Keylogger kann sowohl hardwareseitig als auch softwareseitig implementiert werden. Hardwareseitig wird hierzu zwischen der Schnittstelle am PC und der Tastatur ein Keylogger gesteckt. Auf Grund seiner Größe kann dieser aber nur eine bestimmte Anzahl von Aktivitäten speichern, jedoch arbeitet er ohne Treiberinstallation und unabhängig vom Betriebssystem. Bei softwareseitigen Keyloggern handelt es sich um Programme, die während des Betriebs im Hintergrund mitlaufen und alle Aktivitäten speichern. Einige dieser Programme können die aufgezeichneten Daten dann automatisch z.B. als E-Mail weiterleiten. Vermehrt wurde diese Methode auch eingesetzt um die Mitarbeiter eines Unternehmens zu kontrollieren.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyphrase
Keyphrase stammt aus dem englischen und wird im deutschen auch häufig als Wortkette bezeichnet. Diese Wortkette besteht aus einer Kombination von Keywords. Unter einem Keyword wird ein Suchwort verstanden. In den Suchmaschinen werden zumeist immer Suchketten eingegeben, die aus 2 bis 4 Wörtern gebildet werden. Die Kombination der Kewords die festgelegt wird, sollte dementsprechend auch auf der Webseite verwendet werden. Dies ist besonders in dem Zusammenhang von Webseiten und Suchmaschinen sehr wichtig. Zur Erstellung von Keyphrase dienen sogenannte Datenbanken, die entweder selbst erstellt wurden oder im Internet zur Verfügung stehen. Bei Datenbanken, die im Internet zur Verfügung stehen, ist es schwierig eine vollständige, aktuelle und noch dazu preiswerte oder kostenlose zu finden. Aber einige wenige kostenlose Datenbanken liefern eine überaus empfehlenswerte Hilfe.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword
Dt. "Schlüsselwort", "Stichwort", "Schlagwort", "Suchbegriff". Bezeichnet Worte oder Wortkombinationen, die von Internet-Nutzern in Suchmaschinen eingegeben werden. Für die Suchmaschinenoptimierung sind die richtigen Keywords das zentrale Kriterium. Die wichtigste Aufgabe der Optimierung besteht darin, die richtigen Keywords richtig in Webseiten zu positionieren, damit diese Seiten von Internet-Nutzern in prominenten Positionen auf Suchmachinen-Ergebnisseiten gefunden werden.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword Abfrage Tools
Ein Online-Tool, die man zur Keyword-Überprüfung nutzen kann, ohne gegen die Google Guidelines zu verstossen, finden Sie bei www.digitalpoint.com. Das Tool liefert die Ergebnisse aus amerikanischer Sicht meist von anderen Servern als bei Zugriff aus Deutschland mit etwas verschobenen Ergebnissen, ist aber prima geeignet um absolute Veränderungen zu verfolgen und auswerten zu lassen ... Obiges Tool funktioniert über die Google-API (Programmierschnittstelle für die sie sehr einfach einen persönlichen Zugang bei Google für bis zu 1000 API-Abfragen täglich beantragen können) und sind von Google ausdrücklich auf diesem Wege erwünscht. Software-Lösungen, die den Index direkt abfragen (und dabei unerwünschten zusätzlichen Traffic für Google auf den normalen Servern bedeuten) sind gemäß der Google Guidelines ausdrücklich (hier wird z.B. "Webposition Gold" erwähnt) verboten. Auf eigenes Risiko (mir sind bisher keine Ausschlüsse von Webseiten aufgrund gehäufter Positionsabfragen bekannt) kann ich die Software Ranking Manager vom Funktionsumfang und Zuverlässigkeit empfehlen - es gibt eine Trial-Edition mit eingeschränktem Funktionsumfang die bereits für Google-Abfragen ausreicht unter: Ranking Manager

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword Advertising
Unter Keyword Advertising versteht man eine Schlagwortwerbung innerhalb der Suchmaschinen und auf anderen Webseiten. Dabei legt der Werbende ein Schlagwort (Suchwort) fest und erst wenn dieses Suchwort von einem Benutzer genutzt wird, erscheint seine Werbung. Dabei handelt es sich um eine Textanzeige die eingeblendet wird. Die Einblendung der Werbung ist dabei für den Werbenden zunächst kostenlos, denn abgerechnet wird über die Anzahl der Klicks, das heißt, erst wenn ein Nutzer auf die Anzeige klickt fallen für den Werbenden Kosten an. In der Fachsprache bezeichnet man diese Abrechnungsmethode auch als „Pay per click“. Diese Art der Werbung spielt beim Internet Marketing eine entscheidende Rolle. Große Suchmaschinen sind dabei zumeist Anbieter und Vermarkter für Keyword Advertising, wie beispielsweise Google Adwords, Yahoo Search Marketing oder Overture, die diese Online Werbeform in ihren Suchmaschinen anbieten.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword-Analyse
Eine Keyword Analyse findet meist in der professionellen Suchmaschinenoptimierung Anwendung und ist dort von enormer Wichtigkeit. Dabei wird zunächst eine Nutzeranalyse erstellt, die dazu dient die wichtigsten Keywörter herauszufinden. Dies dient zum einen dazu genau die Zielgruppe anzusprechen die gewünscht ist und zum anderen um einen möglichst hohen Zuwachs an Besuchern und Kunden zu erlangen. Dabei muss überlegt werden, welche Suchbegriffe die Nutzer eingeben würden, um nach Angeboten, wie es die eigene Webseite bietet, zu suchen. Diese Keywörter müssen anschließend nach ihrer Priorität sortiert werden. So kommt es bei der Optimierung einer Webseite noch darauf an, das Keyword an der richtigen Stelle auf der Webseite zu platzieren, damit eine ideale Keyworddichte erreicht werden kann. Durch die verwendeten Algorithmen der Suchmaschinen sollte man auf ein ausgewogenes Verhältnis achten, andernfalls kann es passieren, dass man in einen Suchmaschinen-Filter gelangt.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword-Datenbank
Häufig wird eine Keyword Datenbank auch als Keyword Tool bezeichnet, diese ermöglichen es, die von den Nutzern tatsächlich verwendeten Suchbegriffe genau zu recherchieren und bieten eine Hilfestellung in der Erstellung einer eigenen Keyword Liste. Im Internet stehen viele Datenbanken dieser Art zur Verfügung, wichtig ist auf eine zurückzugreifen die aktuell und vollständig ist. Neben kommerziellen Anbietern von Datenbanken, finden sich auch kostenlose, häufig werden diese von den Suchmaschinen selbst angeboten. So bieten beispielsweise die Suchmaschinen Google, Overture und Espotting eine eigene Keyword Datenbank an. Dabei gibt Overture zum Beispiel auch an, wie häufig ein Suchbegriff im vergangenen Monat verwendet wurde. Das Texten der Inhalte von der eigenen Webseite beginnt in der Regel erst nach Beendigung der Recherche der Keywords, denn die so festgelegten Keywords sollten in den Textinhalten der Webseite berücksichtigt werden und darauf basieren. Nur so kann der erfolg der Keywörter gewährt werden.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword Density
Dt. "Wortdichte", "Suchbegriffsdichte". Häufigkeit eines Keywords im Verhältnis zur Gesamtzahl aller Worte im Quelltext einer Webseite. Beispiel: In einem Dokument, das aus fünf verschiedenen Worten besteht, bewirkt jedes einzelne Wort eine Keyword Density von 20%. Die Keyword Density ist ein wesentliches Ranking-Kriterium für viele Suchmaschinen. Eine hohe Keyword Density wird von Suchmaschinen als Zeichen für relevante Webseiten interpretiert. Eine zu hohe Keyword Density wird allerdings als Spam interpretiert.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword Frequency
Dt. "Worthäufigkeit". Absolute Häufigkeit eines Wortes innerhalb einer Webseite. Die Häufigkeit eines Wortes in einer Webseite ist ein wesentliches Relevanz- und Rankingkriterium für Suchmaschinen.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword Prominence
Dt. "Wortprominenz". Position eines Keywords innerhalb einer Webseite. Zahlreiche Suchmaschinen messen Keywords an bestimmten Positionen eine höhere Relevanz zu. Beispiel: Ein Keyword an erster Stelle im Seitentitel wird höher bewertet als an anderer Stelle des Titels. Dieses Prinzip gilt analog auch für den Body-Bereich einer Webseite.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword Proximity
Dt. "Wortnähe". Bezeichnet die Nähe von Keywords auf einer Webseite zueinander. Je geringer die Distanz zwischen zwei Keywords, desto relevanter ist die Webseite für eine kombinierte Suchanfrage, die beide Keywords beinhaltet.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword-Recherche
Eine Suchmaschine wird eine Webseite in der Regel nur dann für einen Suchbegriff gut positionieren, wenn die Seite den Suchbegriff auch enthält (als Ausnahme siehe "Google Bombing"). Allerdings verwenden Suchmaschinen-Nutzer meist eine Vielzahl von Suchbegriffs-Kombinationen oder Synonymen bei ihrer Abfrage. Daher ist es im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung sehr zu empfehlen, eine intensive Keyword-Recherche durchzuführen, bevor die Webseiten aufgebaut werden. So kann der Optimierer sicherstellen, dass seine Seiten für alle relevanten Begriffe und Kombinationen ein gutes Ranking erzielen können. Im Rahmen der Keyword-Recherche kommen verschiedene Mittel zum Einsatz: Keyword-Tools (siehe ebd.), Umfragen sowie – nicht zuletzt – der gesunde Menschenverstand. Randbemerkung: Von einer unreflektierten Massengenerierung von Doorway Pages, die sich inhaltlich kaum unterscheiden, wird gewarnt. Neben dem ärgerlichen Phänomen der "SERPS Polution" (siehe ebd.) könnte auch der "Duplicated Content"-Filter (siehe ebd.) von Google greifen.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword-Stamming
Das Keyword Stemming ist eine Suchmaschinenoptimierung. Gemeint ist, dass bei der Suche nach bestimmten Schlagwörtern auch weitere Stämme des Wortes berücksichtigt werden. So würde beispielsweise bei der Suche nach dem Wort ‚Haus’ auch nach ‚Häusern’ gesucht, bei der Suche nach Weihnachtsbaum auch nach Weihnachten und typische Tippfehler würden verbessert. Stemming steht hier für ‚Wortstamm erkennen’. Google wendet das Keywort-Stemming für den deutschen Sprachraum zwar an, die Funktion lässt jedoch noch sehr zu wünschen übrig. In den USA ist diese Suchmaschinenoption schon um einiges besser ausgereift. Keyword-Stemming muss speziell auf jede Sprache abgestimmt werden. Keyword-Stemming wurde besonders im Bezug auf die kontextbezogene Werbung zu einem interessanten Thema. Durch das Stemming ist es jedenfalls möglich, bei verschiedenen Keywords die gleiche Werbung zu schalten; zumindest wenn die Keywords in einem kontextuellen Zusammenhang stehen. Dazu muss aber die Suchmaschine vorher die Keywords bestimmten.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword Stuffing
Dt. "Mit Keywords füllen". Mit dem Ziel, für ein bestimmtes Keyword ein gutes Ranking zu erzielen, werden Webseiten mit einem Keyword vollgestopft. In primitiven Varianten werden Keywords einfach reihenweise wiederholt. Plumpes Keyword Stuffing wird von Suchmaschinen sicher erkannt und als Spam gewertet.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Keyword-Tool
Engl. "Search Term Suggestion Tool". Bezeichnet Datenbanken, die es ermöglichen, die von Suchmaschinen-Benutzern tatsächlich verwendeten Suchbegriffe zu ermitteln. Der Optimierer wird bestrebt sein, für alle populären Suchbegriffe und Begriffskombinationen, die das Thema seiner Website betreffen, eine optimierte Webseite zu erstellen. Im Extrem werden Keyword-Tools dazu verwendet, Doorway Pages in unerfreulich hoher Zahl zu generieren. Neben kommerziellen Datenbanken bieten auch zahlreiche Suchmaschinen ein eigenes Keyword-Tool an, wie z.B. Overture, Google und Espotting. Overture gibt auch an, wie häufig nach einem Begriff im vergangenen Monat gesucht wurde.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Killer-Applikation
Eine Killerapplikation ist eine Computeranwendung die binnen kürzester Zeit eine starke Marktposition einnimmt. Diese Anwendung verhilft meistens einer neuen Technologie zum totalen Durchbruch. Der Name Killer-Applikation bezieht sich auf die Konkurrenz-Unternehmen, die durch die neue Technologie beziehungsweise die neue Anwendung an Rang verlieren, oder auch daran zu Grunde gehen. Häufig stellen Killer-Applikation vollkommen neue Geschäftsideen dar. Ein Beispiel dafür ist die Internetauktionsbörse ebay.de. Killer-Applikations übertreffen in der Regel alle Erwartungen der Konkurrenz. Beispiele für Killer-Applikations sind: Tetris vom Game Boy, das Spiel Halo von der X-Box, das Spiel Super Mario von Nintendo64, der Webbrowser für den Zugang zum Internet, Email für das ARPANET etc. Für den Bereich des Mobilfunks galt die SMS lange als Killer-Application schlechthin. Für die folgenden Jahre werden Killerapplikations speziell im Bereich der Spracherkennung für Computer und deren Anwendungsprogramme gesehen.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


KISS
KISS steht für das Motto „Keep it simple, stupid“, was übersetzt „Gestalte es einfach, Dummkopf“ bedeutet. Es handelt sich dabei um ein Prinzip der Einfachheit, das besagt, dass bei Problemen immer die simpelste Lösung gewählt werden sollte. KISS wird unter anderem sowohl als Manager-Grundregel, als Designerprinzip und auch als Grundprinzip von Projektplanung bezeichnet. Das Kiss-Prinzip geht davon aus, dass der Weg des geringsten Widerstandes, den jeder sowohl nachvollziehen als auch verstehen kann, in der Regel der ist, bei dem die wenigsten Fehler gemacht werden, bzw. der Weg, der als richtig zu bezeichnen ist. Innerhalb der Informatik gilt das Internet als bekannteste Form des angewandten KISS-Prinzips. Hier wird immer auf die Basis, die TCP/IP Protokoll-Familie (die einen sehr einfachen Aufbau haben), verwiesen, die ursprünglich für ein bedeutend kleineres Netzwerksystem konzipiert wurde und die das komplette Wachstum des Internets bisher ohne Komplikationen überstanden hat.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


KK-Antrag
KK-Antrag ist die Abkürzung für Konnektivitäts-Koordinationsantrag, der von der Domainverwaltungsstelle DENIC genutzt wird. Ein KK-Antrag wird immer dann gestellt, wenn ein User beabsichtig, den Provider seiner Domain zu wechseln. Seit neustem wird der KK-Antrag als „ChProv“ bezeichnet, was für „Change Provider“ steht und auf Deutsch „Providerwechsel“ bedeutet. Ein KK-Antrag wird nur dann benötigt, wenn ein User beabsichtig, seine alte Domain beim neuen Provider weiter zu nutzen. Für alle .de-Domains gilt, dass sie bei Domainverwaltungsstelle DENIC registriert sind. Wenn ein User seine Domain von einem anderen Provider übernehmen lassen will, muss der Provider nachprüfen, ob der User die Rechte dazu hat. Falls der User bereits DENIC-Kunde ist, so wird prompt auf elektronischem Weg die Anfrage an DENIC gesendet. Antworten auf einen KK-Antrag können sein: ACK (acknowledged = bestätigt), NACK (not acknowledged = nicht bestätigt) und LATE ACK (late acknowledged = später/spät bestätigt).

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Klickbetrug
Unter Klickbetrug versteht man das Anklicken von Werbebannern im Internet, das nicht durch einen menschlichen User, sondern manuell durch speziell darauf abzielende Programme durchgeführt wird. Dieses Anklicken kann unterschiedliche Folgen haben. Eine Folge kann sein, dass ein Unternehmen durch die hohe Klickfrequenz horrende Summen zahlen muss. Es ist zu bedenken, dass der Klickbetrug nur anzuwenden ist, wenn es sich um ein Banner handelt, bei dem durch „pays per click“ abgerechnet wird. „Pays per click“ bedeutet „Zahlung nach Anklicken“ und ist eine Abrechnungsmethode für Internetwerbung. Ein Unternehmen kann folglich stark geschädigt werden, wenn täglich durch Programme der Anklickmechanismus aktiviert und somit die Rechnung erhöht wird. Eine andere Motivation zum Klickbetrug kann das Erhöhen des Rechnungsbetrages sein. Diese Motivation ist nur bei den Firmen von Vorteil, die die Werbebanner schalten. Gleichzeit mit dem Klickbetrug haben sich Systeme entwickelt, die Klickbetrug aufspüren.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Knotenpunkt
oder engl. "Hub" genannt. Hubs sind Websites, die viele Outbound Links zu anderen Websites verfügen, die für eine bestimmte Suchanfrage thematisch relevant sind. Hubs sind damit wertvolle Einstiegspunkte für die Recherche bestimmter Themen. Thematische orientierte Verzeichnisse und Kataloge sind typischerweise Hubs. Ein erfolgreiches Hub verfügt über viele Outbound Links zu Authorities (vgl. "Authority"). Im Zuge der Algorithmen-Updates der Suchmaschine Google Ende 2003 / Anfang 2004 unter den Namen "Florida", "Austin" und "Brandy" scheint Google eine besondere Vorliebe für Hubs entwickelt zu haben.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kommentar
Engl. "Comment". Kommentare im Quellcode von Webseiten dienen normalerweiser dazu, den HTML-Text zu strukturieren. Der Text in Kommentaren wird vom Browser nicht interpretiert und daher nicht in Webseiten dargestellt. Kommentare werden von Spammern genutzt, um dort Keywords unterzubringen. Allerdings ignorieren mittlerweile fast alle Suchmaschinen die Inhalte von Kommentaren.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kommentare
In der Regel enthalten die Kommentare der Quelltexte Informationen zur Struktur und auch Hinweise zum Inhalt des Aufbaus von den Seitenquelltexten. Dies können zum Beispiel Hinweise zum Copyright, Informationen zum Administrator der Seite, diverse Bemerkungen, Informationen zur Lizenz, das Datum der Seitenerstellung, einen Gruß des Administrator, eine Kontaktadresse bei Fragen zur Webpage, eine Liste von anderen benötigten Daten oder auch Erläuterungen zu einzelnen Skripten beziehungsweise Quelltext-Abschnitten sein. Kommentare wurden von Spammern genutzt um ihre Seite im Bezug auf das Suchmaschinenranking zu optimieren. Spammer platzierten Keywords in den Kommentaren und erhofften sich, dass diese von den Webcrawlern identifiziert werden. Die meisten Robots erkanten diese gezielte Keywordplatzierung und werteten sie als einen Spam-Versuch. Heute ist dieses Verfahren fast gar nicht mehr möglich; wenn dann auch nur bei sehr unbedeutenden Suchmaschinen.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kontakt-Formular
Ein Kontakt-Formular gibt Besuchern einer Webseite die Möglichkeit, in Kontakt zum Administrator der Webpage zu kommen. Prinzipiell werden zuerst einige Felder mit persönlichen Angaben wie Name, Email-Adresse, Adresse und Wohnort ausgefüllt und weitere zusätzliche Fragen bezüglich des Anliegens. Ein Kontaktformular macht es dem Administrator einer Seite leicht, Fragen in eine bestimmte Richtung zu lenken, bzw. Informationen über seine Web-User zu bekommen. Ein Kontakt-Formular kann unter anderem dazu genutzt werden Beschwerden an das Unternehmen zu senden, Fragen zu stellen, die nicht sehr dringend sind, Informationen anzufordern. Kontaktformulare werden nicht an eine direkte Person gesendet wie beispielsweise Emails, sondern an ein Unternehmen adressiert. Die Anfragen eines Kontaktformulars werden von verschiedenen Mitarbeitern des Unternehmens bearbeitet. Bei der Erstellung eines Kontakt-Formulars sollte darauf geachtet werden, dass es sicher ist und möglichst keine Spams zulässt.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kontextbezogene Werbung
Unter kontextbezogener Werbung versteht man die Werbung, die in den Suchmaschinen eingeblendet wird, wenn nach einem bestimmten Begriff gesucht. So hat der User die Möglichkeit zu seinem Stichwort direkt zu Online-Shops zu gelangen, die in irgendeiner Form mit seiner Suche oder seinen Forschungen in Verbindung stehen. Beispielsweise erscheinen bei dem Suchbegriff ‚Gerbera’ diverse Garten- und Blumenonline-Märkte sowie Angebote für Gartenausstellungen an der rechten Seite bei Google. An der kontextbezogenen Werbung ist zu erkennen, wie die Suchmaschine den Begriff kategorisiert hat, da die kontextbezogene Werbung nach dieser Kategorisierung geschaltet wird. Kontextbezogene Werbung kann auch auf privaten bzw. anderen öffentlichen Seiten außer den Suchmaschinen geschaltet werden. Das Verfahren ist hierbei jedoch nicht so effektiv. Es besteht allerdings die Möglichkeit, durch das Eintragen in einem User-Netz untereinander auf den Webseiten kontextbezogene Werbung zu schalten.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Konversions-Rate
Engl. "Conversion Rate". Obwohl nicht immer explizit definiert, verfolgen die meisten Websites doch ein bestimmtes Ziel, an dessen Erreichung der Erfolg der Website gemessen wird. Die kann z.B. die Zahl der Bestellungen in einem Online-Shop sein, die Zahl neuer Newsletter-Abonnenten oder die Zahl der Besucher, die länger als drei Minuten auf den Seiten der Website verweilen. Die Konversions-Rate bezeichnet jenen Prozentsatz der Besucher, bei denen dieses Ziel erreicht wird. Hat ein Online-Shop z.B. eine Konversions-Rate von 1%, dann bedeutet dies, dass jeder hundertste Besucher eine Bestellung abgegeben hat.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Konzept
Ein gutes Konzept ist für den Erfolg und das Gelingen eines Internetauftritts zwingende Vorraussetzung. Es gibt zahlreiche Firmen die ihre Dienstleistung für den Bereich des Webpage-Konzipierens zur Verfügung stellen. Bei der Konzeption einer Webpage sollten auch einige Faktoren beachtet werden, damit die Webpage den Erfolg bringt, der erhofft und erwartet wurde. Der wichtigste Faktor bei der Erstellung einer Webpage ist die Konzeption eines soliden Grundgerüsts, auf dem immer wieder aufgebaut werden kann, das aber zusätzlich die Möglichkeit bietet, Informationen zu verändern ohne das die Suchmaschinen die Seite verlieren (z.B. durch fehlende Key-Words). Vor der Konzeption gilt es unter anderem zu überlegen welcher Personenkreis durch die Webseite angesprochen werden soll, welches Ziel und welche Form von Layout beabsichtig wird, wie das grafische Layout gestaltet werden soll und auch ob die Seite in verschiedenen Sprachen zu Verfügung stehen soll. Bereits beim Erstellen des Konzeptes spielt die Optimierung der Webseite für Suchmaschinen eine wesentliche Rolle.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kostenaufwand
Die Kosten, die die Erstellung einer Webseite verursachen können, sind mit unter sehr unterschiedlich. Bei einer privaten Homepage sind diese Kosten meistens sehr gering, wogegen der Preis einer gewerblichen Webseite meistens sehr viel höher ist. Es ist nicht möglich einen Pauschalpreis für eine Webseite anzugeben, da eine komplizierte de Luxe Webseite viel mehr Geld kostet, als eine einfache Webseite. Für den Kostenaufwand einer Webpage sind meistens folgende Leistungen einzurechnen (Wenn das Erstellen der Webpage in Auftrag gegeben wurde): das Konzipieren einen Logos, das Programmieren von HTML-Codes, Flash-Animationen, die Steuerung der Seite durch eine strukturierte Navigation, das Erstellen von Framesets, das Verlinken der Seite, die Suchmaschinenoptimierung damit die Seite gefunden wird, das Bearbeiten von Bildern für diverse Möglichkeiten u. a. Diashow, das Programmieren von verschiedenen Sounds, das Einbauen von Grafiken oder auch Zeichnungen.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Kryptographie
Der Begriff setzt sich aus den griechischen Wörtern ‚kryptós’ und ‚gráphein’ zusammen. ‚Kryptós’ bedeutet auf Deutsch ‚verborgen’ und ‚gráphein’ bedeutet ‚schreiben’. Sinngemäß handelt es sich bei der Kryptographie um die Wissenschaft der Verschlüsselung. Die Kryptographie kommt meist unsichtbar zum Einsatz. Beispiele sind die Wegfahrsperre am Auto, die SSL-Verbindung vom Browser zum Webserver, das sicherer schreiben von Emails etc. Die Kryptographie ist durch das Internet für viele Personen zum Thema geworden. Besonders im Bereich des Email-Versands wird darauf geachtet, dass Daten verschlüsselt und für andere geheim von Sender A zu Sender B gelangen. Nur durch Verschlüsselungen können diese Daten ‚geheim’ geschickt werden. Alle Bereiche die in irgendeiner Form mit dem Transfer von Geld zu tun haben, werden durch Kryptologie verschlüsselt. Die PGP (Pretty good Privacy) wurde von dem Physiker Phil Zimmermann entwickelt und machte es erstmals möglich, einer Email eine digitale Unterschrift zu geben, die den Absender ausfindig machen lassen kann.

 nach oben - SEO - Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinen Lexikon und Glossar, von Janus Medien


Janus-Medien 5x5gif - Internet-Design, Internet-Technik, animierte Bilder, Filme & Flashvideo, suchmaschinen-optimierung und suchmaschinen-marketing
Startseite | Design | MethodologieTechnologie | Portfolio | Über Uns | Kontakt | Impressum Janus-Medien 5x5gif - Internet-Design, Internet-Technik, animierte Bilder, Filme & Flashvideo, suchmaschinen-optimierung und suchmaschinen-marketing
Copyright © 2007 Janus Medien. Alle Rechte vorbehalten | Haftungsausschluss | Datenschutzhinweis Janus-Medien 5x5gif - Internet-Design, Internet-Technik, animierte Bilder, Filme & Flashvideo, suchmaschinen-optimierung und suchmaschinen-marketing
Über Uns - Portrait von Janus Medien - Internet, Design und Grafik, Internet-Medien, Internet-Technik, Internet-Video, Internet-Animation, Internet-Marketing, Suchmaschinenoptimierung & Suchmaschinenmarketing, Onlinemarketing
Janus-Medien 9x9gif - Internetdesign, Internettechnik, Animation und Filme - internetspezifisch, Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing